Digitale Währungen haben sich als eine der profitabelsten Anlagen des Jahres 2017 erwiesen.

Wo kann man Ripple in Österreich kaufen?

Ripple Logo

Ripple (XRP) kann man in Österreich auf Etoro kaufen.

Zur offiziellen Website

Risikowarnung: Hochvolatiles Investmentprodukt. Ihr Kapital ist Risiko ausgesetzt.

Auch bei diefinanzen benutzen wir Etoro zum Kauf von XRP:

Ein Screenshot vom Ripple Portfolio auf Etoro

XRP Preis:

1 XRP = 0.46390000 EUR
1 XRP = 0.00008061 BTC
Daten von CryptoCompare API

Sie müssen uns nicht beim Wort nehmen. Werfen Sie einfach einen Blick auf die Erträge:

  • Ethereum hat um 2.000% zugelegt.
  • Bitcoin hat um 744.233% zugelegt.
  • Litecoin hat um 750% zugelegt.

Seitdem sich die Schleusen für digitale Währungen geöffnet haben, haben sich frühe Anleger an vierstellige Renditen gewöhnt.

Aber es gibt einen Haken. Viele der oben aufgeführten Währungen haben bereits Mainstream-Investoren erreicht. Sie werden weiterhin Gewinne erwirtschaften (was sie zu einer sinnvollen Investition macht), man wird sie aber nie für weniger als 1 US-Dollar erwerben können.

Viele Anleger, die in digitale Währungen investieren, sind auf der Suche nach der nächsten großen Altcoin, in der Hoffnung, eine neue Bitcoin zum richtigen Preis zu finden.

Und der beste Anwärter ist Ripple. Allein im letzten Jahr hat Ripple um 3.733% zugelegt.

Ripple ist keine traditionelle digitale Währung. Sie so zu nennen, wäre etwa so, als ob man ein Pferd als Maultier bezeichnet – man verkauft das Potenzial der Währung deutlich unter Wert.

Mittlerweile ist Ripple dabei, die Art und Weise, wie wir Geld transferieren und Zahlungen entgegennehmen, zu revolutionieren. Bald wird es verändern, wie wir Bankgeschäfte auf der ganzen Welt abwickeln.

Im Laufe dieses Beitrags werden wir Sie über das Potenzial von Ripple informieren und die drei wichtigsten Gründe hervorheben, warum Sie jetzt investieren müssen. Wir hoffen, dass Sie am Ende dieses Berichts an die Börsen stürmen.

 

Was ist Ripple?

Ripple ist, im einfachsten Sinne, ein Echtzeit-Zahlungssystem. Es ermöglicht den Austausch von Geld zwischen Einzelpersonen, unabhängig von ihren Standorten oder ihren Banken.

XRP ist das digitale Asset, mit dem das Ripple Netzwerk betrieben wird. Wenn Sie Ripple kaufen, kaufen Sie also auch XRP. Wenn Sie mit der Investition in digitale Währungen noch nicht vertraut sind, kann man sich XRP am besten als Treibstoff vorstellen, der Ripple antreibt.

Es ist für die Funktion der Technologie notwendig, bei einer Investition bezeichnet man XRP allerdings in der Regel als Ripple.

Ripple wurde 2012 auf den Markt gebracht und ist damit ein Vorreiter im Sektor der digitalen Währungen. Es war auch eine der ersten Währungen, die mehr als nur ein Tauschmedium waren.

Ripple wurde von einem erfahrenen Team entwickelt, das tief in der Welt der digitalen Währungen verwurzelt ist. Viele Mitglieder dieses Entwicklungsteams haben mit Bitcoin gearbeitet. Dazu gehören die Mitbegründer von Ripple, OpenCoin CEO Chris Larsen und CTO Jed McCaleb.

Investoren, die Ripple in Betracht ziehen, müssen die Beziehung zwischen OpenCoin und Währungen verstehen. OpenCoin wickelt viele der digitalen Währungstransaktionen auf der ganzen Welt ab.

OpenCoin, und später auch Ripple, ist von Dutzenden von Risikokapitalgebern unterstützt worden, darunter Andreessen Horowitz, FF Angel IV, Lightspeed Venture Partners, Vast Ventures, und der Bitcoin Opportunity Fund.

Aber wie funktioniert Ripple? Was genau macht es einzigartig in der Welt der digitalen Währungen?

Diese Fragen führen uns zu dem ersten Grund, warum Sie in Ripple investieren sollten: Das Interledger Protokoll.

 

Das Interledger Protokoll

Alle sind sich einig, dass unser derzeitiges Finanzsystem fehlerhaft ist.

Geld an Personen zu transferieren, die nicht bei der gleichen Bank sind, ist ein mühsamer Prozess. Und Geld mit jemandem im Ausland auszutauschen, kann man gleich vergessen, außer man hat gerne Kopfschmerzen.

Und an diesem Punkt kommt Ripple ins Spiel.

Ripple betreibt etwas, das sich Interledger Protokoll nennt. Diese Art der Verwendung der Blockchain-Technologie macht Ripple so einzigartig.

Ob Sie es glauben oder nicht, die Idee hinter dem Interledger Protokoll ist tatsächlich Tausende von Jahren alt und reicht bis in das mittelalterliche Arabien zurück.

Vor vielen Jahren haben Personen Geld über einen Agenten ausgetauscht.

Sie als Einzelperson würden zu Ihrem Agenten gehen und ihm Geld geben, mit der Anweisung, es an Ihren Freund zu schicken. Dieser Agent würde es dann an den Agenten Ihres Freundes senden.

Obwohl kein Geld den Besitzer gewechselt hat, wurde eine Aufzeichnung über das Geld erstellt, das übertragen wurde. Der Agent des Empfängers ist dafür verantwortlich, das Geld an den vorgesehenen Empfänger weiterzugeben.

Ripple vereinfacht diesen Prozess und leitet eine Geldzahlung über einen digitalen Kanal ein. Ähnlich wie bei der mittelalterlichen Methode wechselt das Geld nie wirklich den Besitzer.

Beide Personen haben Zugang zu einem sicheren Kanal, der jede potenzielle Bedrohung blockiert. Dadurch wird Ripple zu einem unglaublich effektiven und sicheren Geldaustausch, der Einzelpersonen mehr Macht verleiht.

Und die Entwickler von Ripple denken beim Austauschpotenzial von Ripple an mehr als nur Geld. Ripple könnte dazu verwendet werden, alles Mögliche auszutauschen – ganz einfach durch die Erstellung eines sicheren Pfades.

Diese einzigartige Funktion macht es zu einer treibenden Kraft in der Welt der digitalen Währungen. Und obwohl diese Methode Einzelpersonen direkt mehr Macht verleiht, ist sie auch ein Profitgenerator für große Unternehmen.

Dies bringt uns zu dem zweiten Grund, warum Sie jetzt investieren sollten.

 

Ripple ist der beste Freund der Banken

Ich denke, es wäre töricht, zu glauben, dass unser Bankensystem über Nacht verschwinden wird.

Dieser Glaube ist bei der Bitcoin-Clique sehr beliebt und viele engagierte Bitcoin-Anhänger behaupten, dass die erste digitale Währung der Welt die Macht hat, unser Finanzsystem in nur wenigen Jahren wiederaufzubauen.

Die Realität sieht anders aus. Es besteht kein Zweifel daran, dass digitale Währungen von Dauer sein werden. Aber es ist wahrscheinlicher, dass sie durch die großen Akteure der Finanzwelt in unseren Finanzalltag integriert werden: Große Banken.

Das sind gute Nachrichten für Ripple und ein triftiger Grund für eine Investition. Ripple wurde bereits von Dutzenden Banken adaptiert – allein im April konnten 10 weitere verzeichnet werden:

  1. MUFG
  2. BBVA
  3. SEB
  4. Akbank
  5. Axis Bank
  6. YES Bank
  7. SBI Remit
  8. Cambridge Global Payments
  9. Star One Credit Union
  10. eZforex

Das macht Ripple zu der ersten digitalen Währung, die von etablierten Finanzinstitutionen angewendet wird. Und es nimmt weiter an Fahrt auf.

Warum sind Banken an Ripple interessiert? Wie immer geht es um Geld und um die Fähigkeit des Ripple Interledger, viel davon zu generieren.

Seien wir ehrlich. Kein großes Finanzinstitut adaptiert eine Technologie, um seinen Kunden das Leben leichter zu machen. Sie tun es, um Geld zu verdienen. Das liegt nun einmal in der Natur der Sache.

Wenn eine Bank zum jetzigen Zeitpunkt Ripple verwendet, spart sie 3,76 US-Dollar pro Zahlung. Das sind Einsparungen von insgesamt 64.000 US-Dollar pro Jahr.

Aber die Gier der Finanzinstitute zahlt sich für Kunden aus, die Geld über Grenzen hinweg und mit Privatpersonen, die eine andere Bank verwenden, austauschen werden können.

Wir können davon ausgehen, dass sich der Wert von Ripple erhöhen wird, sobald die Transaktionen zwischen verschiedenen Banken stattfinden. Das werden wir wahrscheinlich noch im Jahr 2017 erleben.

Dies wird unser Finanzsystem vereinfachen. Sie werden in der Lage sein, Geld an jede beliebige Person zu senden, unabhängig davon, bei welcher Bank sie ist – über die gleichen einfachen Kanäle.

Die Investoren und das Team

Wir sind in der Einleitung kurz auf das talentierte Entwicklerteam von Ripple eingegangen. Jetzt ist es an der Zeit, näher darauf einzugehen, was das talentreiche Netzwerk auf lange Sicht für digitale Währungen bedeutet.

Es ist kein Geheimnis, dass Erfolg in der Unternehmenswelt von einer Sache abhängt: Einfluss. Damit eine Technologie sich weiterentwickeln kann, muss sie sowohl Investoren als auch Unternehmen einen Nutzen bieten. Viele digitale Währungen schaffen dies nicht, weil ihre Führungskräfte weder die richtigen Leute noch die richtigen Methoden kennen.

Für Ripple war es ein Kinderspiel, sich zu etablieren. Mit zwei gut vernetzten Gründern, die ihre komplexen Netzwerke nutzten, zog Ripple schnell Risikokapital und große Investoren an.

2015 sammelte Ripple in nur einer Finanzierungsrunde Risikokapital in Höhe von 55 Millionen US-Dollar ein. Und mehr Geld fließt in die Kassen, da jede Woche weitere große Investoren das Unternehmen unterstützen.

Einer dieser Investoren ist besonders interessant. Es handelt sich um einen Tech-Giganten, der an den meisten digitalen Währungen kein großes Interesse gezeigt hat: Google.

Google gehört zu den frühen Unterstützern von Ripple. Sowohl der Mega-Gigant als auch Apple bevorzugen die Blockchain-Zahlungsmethode gegenüber den bestehenden Kreditkarten.

In Ripple erkannte Google die Möglichkeit, Zahlungen zu vereinfachen und abzusichern. Das Unternehmen erkennt eine gute Investition auf den ersten Blick.

Und das tun auch die anderen Risikokapitalgeber, die Geld in Ripple stecken. Die Namen hinter Ripple – Andreessen Horowitz, FF Angel IV und Lightspeed Venture – waren die treibende Kraft hinter Dutzenden von lukrativen Startups, darunter Airbnb, Asana, BuzzFeed, Coinbase, Facebook, Twitter und Snap.

Wie man anfangen kann, zu investieren

Ich will ehrlich mit Ihnen sein – es ist ein bisschen schwieriger, in Ripple zu investieren, als in seine Kollegen. Aber da Sie es ernst damit meinen, mehr Geld zu verdienen, ist das eine gute Sache.

Die Exklusivität von Ripple bedeutet, dass noch nicht jeder an Bord ist.

Bei diefinanzen nutzen wir Coinbase für den Großteil unserer Investitionen in digitale Währungen. Coinbase ermöglicht Nutzern, Litecoin, Bitcoin und Ethereum zu kaufen, in der Hoffnung, in Zukunft auch andere digitale Währungen anzubieten. Ripple könnte dazugehören.

Sie sollten aber nicht bis zu dem Zeitpunkt warten müssen. Deshalb werden wir Ihnen erklären, wie man Ripple an kleineren Börsen erwerben kann. Auf diese Weise können Sie die Währung zu einem Wert von unter 1 US-Dollar bekommen.

Die beiden beliebtesten Devisenbörsen für Investitionen in Ripple sind Poloniex und Kraken. Auf beiden Plattformen können Sie Bitcoins gegen Ripples austauschen. Viele Leute entscheiden sich dafür, ein Konto bei Coinbase einzurichten und dann Bitcoin auf Kraken oder Poloniex zu transferieren.

Dafür müssen Sie ein Coinbase-Konto einrichten. Nachdem Sie einen Benutzernamen und ein Passwort erstellt haben, geben Sie Ihre Bankinformationen an und tätigen Sie einen Bitcoin-Kauf. Denken Sie daran, dass Sie Ihr Coinbase-Konto für mehr als nur Bitcoin verwenden können. Es ist ein Gateway-Konto, mit dem Sie auch Ethereum und Litecoin kaufen können. Sie können sich über diese beiden Währungen in weiteren Berichten auf unserer Ressourcenseite informieren.

Richten Sie jetzt Ihr Konto bei Binance ein. Wenn Sie dann Bitcoins auf die Plattform Ihrer Wahl transferieren, können Sie anfangen, zu kaufen. Bei Coinbase müssen Sie möglicherweise ein paar Tage warten, bis die gekauften Bitcoins auf Ihrem Konto eingehen. Wenn Sie sich intensiver mit digitalen Währungen befassen, lohnt es sich, Bitcoins vorrätig zu halten. Die meisten Altcoins können mit Bitcoins gekauft werden.

Wie es aussieht, könnte Ripple eine der besten Investitionen im Bereich der digitalen Währungen sein. Es hat ein unübertroffenes Potenzial in der Finanzwelt und erhält viel Unterstützung von Megakonzernen und der Tech-Community.

Es wird so bald nicht wieder verschwinden – aber der Preis von $1 wird schnell Geschichte sein.

Viel Glück bei Ihren Investitionen in digitale Währungen.

Wo kann man Ripple in Österreich kaufen?

Ripple Logo

Ripple (XRP) kann man in Österreich auf Etoro kaufen.

Zur offiziellen Website

Risikowarnung: Hochvolatiles Investmentprodukt. Ihr Kapital ist Risiko ausgesetzt.

 

Die Preise der Kryptowährungen können stark schwanken. Kryptowährungen eignen sich deshalb nicht für alle Investoren. Das Trading von Kryptowährungen unterliegt keinerlei Aufsicht durch die EU-Regulierungsbehörden.

Ripple [XRP]

Ripple [XRP]
10

Kaufeinschätzung von dieFinanzen

10.0 /10

Pros

  • 2. größte Kryptowährung
  • große Banken haben bereits investiert
  • Google investierte bereits