Jeden Tag betreten immer mehr Menschen die Welt von Bitcoin.

Während einige Leute sich damit zufriedengeben, ihre Coins in Software- oder Desktop-Wallets aufzubewahren, möchten andere Wallets mit mehr Sicherheit. Und wenn Sie ein langfristiger Investor sind, dann ist das keine schlechte Idee. Für langfristige ‚HODL‘ sollten Sie allerdings ein Paper-Wallet oder Hardware-Wallet nutzen. Ich persönlich empfehle die Verwendung eines Hardware-Wallets, da sie eine sehr gute Sicherheit bieten und man sie sogar für alltägliche Transaktionen nutzen kann.

Hardware-Wallets versprechen im Gegensatz zu Software-Wallets Sicherheit im Fall eines Diebstahls oder Scams. Darüber hinaus sind Ihre Coins sicher, auch wenn Ihr Computer gehackt wird oder jemand Ihr Hardware-Wallet gestohlen hat. Wenn Sie Ihr Hardware-Wallet verlieren, können Sie all Ihre Coins auf einem neuen Wallet wiederherstellen.

Ein wichtiger Punkt: Ohne Ihren geheimen PIN-Code zu kennen, kann niemand Bitcoins oder andere Coins von Ihrem Hardware-Wallet transferieren. Darüber hinaus kann kein Spy-Screen-Recorder oder Trojaner aufzeichnen, was auf Ihrem Hardware-Wallet passiert, da Ihr Laptop oder Ihre Systemressourcen nicht verwendet werden & das Wallet ein eigenes LCD-Display hat. Mehr dazu im folgenden Abschnitt:

Was ist ein Bitcoin Hardware-Wallet?

Bitcoin Hardware-Wallets sind ein manipulationssicheres, elektronisches Gerät, um die privaten Keys Ihrer Coins in einer Offline-Umgebung aufzubewahren. Die privaten Keys und digitalen Signaturen, die man für das Ausgeben der bitcoins benötigt, werden mit diesen Wallets generiert. So wie bei der Einrichtung jedes anderen Wallets müssen Sie den Recovery-Seed auf einem Stück Papier notieren und an einem sicheren Ort aufbewahren. Sie sollten 2-3 Kopien machen & sie verteilen. Da Ihre Schlüssel sich offline befinden, besteht keine Möglichkeit, dass sie gehackt werden.

Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels wurde noch kein Diebstahl oder Verlust von bitcoins aus einem Hardware-Wallet verzeichnet. Einige Hardware-Wallets haben Security-Grid-Karten und andere haben ein kleines digitales Display mit einer Benutzerschnittstelle, um Transaktionen verifizieren zu können. Selbst für den Fall, dass Ihr Hardware-Wallet beschädigt wird, können Sie Ihre bitcoins einfach mit dem Recovery-Seed wiederherstellen.

Hinweis: Bitcoin Hardware-Wallets wurden nach der Geburtsstunde von Bitcoin erfunden. Gegenwärtig können Sie auch andere Kryptowährungen in diesen Wallets aufbewahren (ETH, LTC, DASH, etc.)

Wenn Sie Bitcoin & andere Kryptowährungen langfristig sichern möchten, dann sollten Sie definitiv ein Hardware-Wallet bestellen. Da es aufgrund der großen Nachfrage für die meisten Hardware-Wallets eine Wartezeit von ein oder zwei Monaten gibt, sollten Sie so bald wie möglich eins bestellen. Wenn Sie nach einer Empfehlung für das beste Bitcoin Hardware-Wallet suchen, dann haben Sie es mit dem Ledger Nano S gefunden. Wenn Geld keine Rolle spielt, dann würde ich Ihnen empfehlen, 2 gleichzeitig zu bestellen. Den Grund dafür werde ich in einem der kommenden Artikel erklären. (Siehe hier)

Das beste Hardware-Wallet für Bitcoin

#1 Ledger Nano

Ledger Nano S Hardware Wallet

Das Ledger Nano S ist ein Produkt eines in Frankreich basierten Startups. Das Design hat einen schlanken und europäischen Touch.

Zu den Hauptmerkmalen gehören der Backup-Seed-Key für die Wiederherstellung Ihrer bitcoins, die einfach zu benutzende OLED-Schnittstelle und zwei Tasten an der Seite, mit denen man durch das Interface navigiert. Zudem erinnert es an einen USB-Stick.

Es handelt sich um ein batterieloses Gerät, das man per USB mit einem PC oder Mobilgerät verbinden kann. Hier ist eine Videoanleitung von Jan Schmeckenbecher, in der erklärt wird, wie man mit der Nutzung des Ledger Nano S beginnt.

Das Ledger Nano S unterstützt mittlerweile neun Kryptowährungen (einschließlich Bitcoin) und ist zudem das günstigste derzeit verfügbare Hardware-Wallet für mehrere Währungen (65 Euro).

#2 Trezor

Das Trezor Bitcoin Hardware-Wallet war Wegbereiter für das Zeitalter der Hardware-Wallets. Das weltweit erste sichere Bitcoin Hardware-Wallet wird von SatoshiLabs hergestellt.

 

Es sieht wie ein kleiner Taschenrechner mit OLED-Display aus. Zufällig generierte 9-stellige PINs und ein Recovery-Seed-Key, der aus 24 Wörtern besteht, sorgen für Sicherheit, falls das Gerät verloren geht oder beschädigt wird. Der Zweck dieses Geräts ist die Speicherung privater Keys und die Signierung von offline durchgeführten

 

Transaktionen.

Man kann das Trezor Wallet mit Android-Geräten und mit Apps wie TREZOR Wallet, Mycelium und Multibit HD benutzen.

Trezor unterstützt mittlerweile acht Kryptowährungen (einschließlich Bitcoin) und kostet 99 Euro.

 

#3 KeepKey

KeepKey ist ein weiteres auf dem Markt erhältliches Hardwaregerät zur Speicherung von bitcoins.

Keepkey

Im Vergleich zum Ledger Nano S oder dem Trezor hat es nicht viel zu bieten. Davon abgesehen ist es doppelt so groß wie seine Kollegen und passt nicht so bequem in Ihre Tasche.

Es hat die gleiche Seed-Key Backup-Funktion mit PIN-Code und funktioniert wie die anderen Wallets. Zurzeit unterstützt es sechs Kryptowährungen (einschließlich Bitcoins).

Auch dieses Wallet kostet 99 Euro.

 

Ledger Nano S vs. Trezor vs. KeepKey

Ledger Nano S Trezor KeepKey
Was ist in der Box?
  • Ledger Nano S
  • USB-Kabel
  • Anleitung
  • Recovery-Sheet
  • Schlüssel-anhänger
  • TREZOR
  • Micro-USB-Kabel
  • Recovery-Seed-Heft
  • Benutzer-handbuch
  • KeepKey
  • Nylon USB-Kabel
  • Recovery-Backup-Karte
  • Kurz-anleitung
Maße & Gewicht Höhe: 98 mm

Breite: 18 mm

Tiefe: 9 mm

Gewicht:16.2g

Höhe: 60 mm

Breite: 30 mm

Tiefe: 6 mm

Gewicht:12 g

Höhe: 38 mm

Breite: 93.5 mm

Tiefe: 12.2 mm

Gewicht:54 g

OLED-Display & Tasten Ja Ja Ja
Kompatibilität Windows (7+), Mac (10.8+), Linux Windows, Linux, OS X (10.8 oder höher). Windows, Mac und Linux
Kryptowährungen
  • Bitcoin
  • Bitcoin Cash
  • Ethereum
  • Ethereum Classic
  • Ripple
  • Litecoin
  • Dogecoin
  • Zcash
  • Dash
  • Stratis
  • Komodo
  • Ark
  • PoSW
  • ERC20 tokens
  • Bitcoin
  • Bitcoin Cash
  • Ethereum
  • Ethereum Classic
  • Namecoin
  • Litecoin
  • Dogecoin
  • Zcash
  • Dash
  • ERC20 tokens
  • Bitcoin
  • Ethereum
  • Litecoin
  • Namecoin
  • Dogecoin
  • Dash

Nachteile von Bitcoin Hardware-Wallets

Das Gute an Hardware-Wallets ist, dass man seine Keys sicher offline aufbewahren kann, aber sie haben auch einige Nachteile. Wenn Sie beispielsweise Ihren Recovery-Seed-Key und/oder PIN-Code vergessen oder verlegen, können Sie nicht mehr auf Ihre Coins zugreifen.

Sie müssen sich also immer an Ihren PIN-Code erinnern.

Sie sollten Ihren Backup-Seed-Key auch auf einem Stück Papier aufschreiben und dieses sicher aufbewahren. Ich empfehle Ihnen, 2-3 Kopien dieses Keys zu machen und ihn an verschiedenen Orten aufzubewahren.

Die besten Bitcoin Hardware-Wallets

Aber die Nachteile können leicht umgangen werden, wenn Sie smart mit Ihrem Wallet umgehen.

Es ist allgemein gesehen wirklich klug, einen Offline-Speicherplatz für Ihre Kryptowährungen zu haben.

Also, lassen Sie uns wissen: Welches Bitcoin Hardware-Wallet verwenden Sie? Teilen Sie es uns in den Kommentaren weiter unten mit!! Haben Sie eine Frage zu Bitcoin Hardware-Wallets? Fragen Sie uns in den Kommentaren!